Geschrieben am

Unser Kooperationspartner steckt in Schwierigkeiten, wir helfen!

Viele denken immer, dass Kleinverlage stark im Konkurrenzdenken verfallen sind. Das die Verleger und Verlegerinnen alle gegeneinander arbeiten, jedoch kommt das heute nicht mehr sehr oft vor. Viele sind gut miteinander vernetzt, tauschen sich aus, geben Ratschläge bei Problemen, gehen Kooperationen ein, zum Beispiel bei Messen, um Fahrtkosten einzusparen. Betreiben gemeinsam einen Verlagsstand, den jeder alleine für sich, nicht bezahlen könnte.
Es gibt so viele unterschiedliche Kooperationen zwischen Kleinverlagen, das man die hier überhaupt nicht aufzählen kann. Ja, der Buchhandel und das Verlagswesen, hat auch seine schönen Seiten! Alleine in einer Facebookgruppe haben sich über 100 seriöse Verlage zum Austausch zusammengeschlossen. Jeder Verleger hat Erfahrungen gesammelt, sei es mit dem Vertrieb, der Werbung oder mit Verträgen. Gebündelt ergibt das ein Schwarmwissen, was mit dem Wissen der Großverlage locker mithalten kann. Alle Autoren und Autorinnen bei den Kleinverlagen profitieren hiervon.

Auch der Wölfchen Verlag ist innerhalb dieser Facebookgruppe eine Kooperation mit einem anderen Kleinverlag mit Sitz in Bremen eingegangen. Nicht sehr weit von uns entfernt.
Heute sollten bei uns für den Verlag aus Bremen zwei Paletten Bücher ankommen. Bücher, die für zwei Veranstaltungen gedacht sind, die wir gemeinsam besuchen werden. Doch der Verlagsauslieferer hat die Paletten zurückgerufen, um unseren Kooperationspartner zu erpressen und zu nötigen, das zu tun, was der Verlagsauslieferer von ihm verlangt. Wir nennen nicht den Namen des Auslieferers, doch so viel, er umwirbt derzeit sehr stark die Selfpublisher! Fast jeder Autor ist bestimmt schon über deren Werbung im Internet, besonders auf Facebook, gestolpert.

Für uns ist diese Kooperation nicht nur eine Zusammenarbeit, sondern wir nehmen diese sehr ernst! Daher werden wir unser Lager umräumen und so viel Platz wie möglich schaffen, um unserem Partner zu helfen. Damit er selbst die Möglichkeit hat, weiterhin die Barsortimente, Buchhändler und Leser zu beliefern, sollte der Verlagsauslieferer nicht einlenken, oder aber es eskalieren lassen bis zur gerichtlichen Klärung. Da der Verlagsauslieferer kein einziges Buch mehr ausliefern will, bis unser Kooperationspartner nach deren Willen agiert, kann unser Kooperationspartner selbstständig aus unserem Lager heraus ausliefern. Wir geben ihm Platz, packen und versenden muss er schon selbst. 🙂

Wer jetzt noch behauptet, Kleinverleger hacken sich gegenseitig die Augen aus, der *Lüüüücht*!!

Geschrieben am

Neues zu William von Saargnagel Band 3

Hallo liebe Fans und Freunde von William von Saargnagel.

Viele haben mitbekommen, das es Schwierigkeiten gibt. Um allen es zu verdeutlichen was in den letzten Monaten geschehen ist, erzählen wir euch kurz was los ist.

Ursprünglich sollte der Container mit den Büchern noch vor der LBM in Hamburg ankommen und angeliefert werden. Doch wir warteten vergebens auf die Freigabe durch den Zoll. Es dauerte ewig bis man uns informierte das die Papiere für die einfuhr aus Canada unvollständig währen. Nachdem die fehlenden und fehlerhaft ausgefüllten Papiere da waren, ging es recht schnell.

Doch leider erwartete uns die nächste böse Überraschung … Der Container wurde beim Transport beschädigt und Wasser drang ein. Durch die lange Standzeit fingen die Bücher an zu versparken. Da die Lieferung versichert war, dachten wir: „Kein Problem“.

Jedoch weigerte sich die Versicherung anfangs und es dauerte fast 2 Monate bis die zusage kam, das sie den Schaden in voller Höhe übernehmen. Bei der Zusage blieb es auch, den wir warten seit Anfang Juli darauf, das sie die Summe auszahlen.

Auf E-Mails wird nicht reagiert, Telefonisch reicht man uns von Mitarbeiter zu Mitarbeiter weiter, bis man irgendwann aus der Leitung geworfen wird.

Wir haben das ganze jetzt einem Anwalt übergeben und hoffen das es jetzt schneller zu einer Auszahlung kommt. Wobei unser Anwalt sagt, im schnitt benötigt es 4-6 Monate, bis es zu einer für uns zufriedenstellenden Einigung kommt. Hoffen wir das es früher geschieht.

Um diese Wartezeit besser zu nutzen, haben wir uns aus Qualitätsgründen dazu entschlossen, den dritten William von Saargnagel noch einmal ins Lektorat zu schicken. Außerdem wird der Autor noch mal die letzten 10 Kapitel überarbeiten. Ein paar ganz treue Fans durften schon vorablesen und haben ein paar Ungereimtheiten bemerkt, die im Lektorat nicht festgestellt wurden.

Schlusswort:

Sollte es bis Ende Oktober noch zu keiner Einigung mit der Versicherung gekommen sein, so werden wir den dritten Band in kleinen Mengen drucken und ihn nach und nach verschicken. Das dauert zwar auch bis alle Vorbesteller ihr Buch in Händen halten (Für das nachdrucken müssen wir immer warten bis die Bücher bezahlt wurden.), sollte aber schneller gehen.

 

Es tut uns wirklich leid, aber wir sind nur ein sehr kleiner Verlag und durch die Insolvenzen zweier größerer Buchhandlungen im vergangenem Jahr, die uns fast mit in die Insolvenz gerissen haben, können wir eine so hohe Auflage kein zweites mal vorfinanzieren.

Geschrieben am

Unser gemeinsamer Reiseplan als Aussteller mit dem Eisermann Verlag steht fest!

Nun stehen die Termine, folgende Veranstaltungen werden wir zusammen mit dem Eisermann Verlag als Aussteller besuchen. Aus Platzgründen lagern wir alle Bücher für die Veranstaltungen vom Eisermann Verlag bei uns. So geht eine Kooperation zwischen Verlagen!

Die Phantastika in Oberhausen vom 02.09 – 03.09.2017

Die Vielerley Feierey in Eutin 09.09 – 10.09.2017

Die Buch Berlin in Berlin 25.11 – 26.11.2017

Die Leipziger Buchmesse 2018

 

Geschrieben am

In einer Kooperation erreicht man viel mehr!

Einer alleine kann nicht viel ausrichten, zu zweit jedoch bewegt man schon wesentlich mehr. Seit Monaten tauschen wir uns schon mit dem Verleger des Eisermann Verlages aus. Geben uns gegenseitig Tipps und vermitteln dem anderen benötigte Dienstleister.

Derzeit planen wir für dieses Jahr und bis zur LBM 18, eine gemeinsame Reisetour zu einigen Buchmessen.

Über das was da noch so kommt, werden wir berichten. Doch wir zwei Verlage strotzen nur so vor Ideen!

 

Geschrieben am

Bücher bestellen!

Liebe Leser,

wie einige ja wissen, wurde unsere Webseite und der Shop im vergangenen Jahr gehakt. Der Hintergrund für diese Tat ist wohl die Anthologie „Flucht in ein sicheres Leben“, wo von jedem verkauften Buch 1 Euro an ein Flüchtlingsprojekt geht. Wir wurden ja schon während der Ausschreibung massiv per E-Mail bedroht und beschimpft. Zugegeben, wir haben die „Spinner“ leider nicht ernstgenommen, was sich nun als Fehler herausstellte.

Eine neue Webseite konnten wir recht schnell wieder aufbauen, auch wenn noch so einiges fehlt und nicht aktuell ist. Der Online-Shop dauert jedoch noch eine Weile.
Daher könnt ihr alle Bücher auch per E-Mail bei uns bestellen.

Während dieser Übergangszeit akzeptieren wir nur Vorkasse, um missbrauch zu vermeiden. Bitte habt dafür Verständnis, da wir in den letzten Monaten schon 9 Fälle hatten, wo die Rechnung nicht bezahlt wurde.

Sendet eure Bestellung an: woelfchen-verlag[at]t-online.de

Geschrieben am

Wir haben unser Weihnachtsangebot erweitert, schaut rein!

cropped-Logo-1.jpgLiebe Leserinnen und Leser,
bis Ende des Jahres (31.12.1016) gibt es die folgenden Anthologien für 99 Cent für den Kindle!
Weil wir Mädchen sind
und
Verliebte Jungs
und
Drachen Diebe und Dämonen

Bis zum 31.12.2016 bekommt ihr ebenfalls für 99 Cent die folgenden Romane für den Kindle.

Rückkehr in das Tal der Silberwölfe

2049: Rebellion gegen die Sammler

Die Dunkelmagierchroniken – Die Erben der Flamme: Die Erben der Flamme

William von Saargnagel und der purpurne Traum (

Aus der „Edition: Wilde Wölfe“ befinden sich derzeit der folgenden Fantasy-Erotikroman, bis zum 31.12.2016 im Angebot für 99 Cent.

Im Schatten des Wolfsmondes: Der letzte Alpha

Wir wünschen allen viel Spaß beim lesen!
Euer Team vom
Wölfchen Verlag

Geschrieben am

Die Autoren von „Yggdrasil der Weltenbaum – Fenrir & Loki“!

In die Anthologie „Yggdrasil der Weltenbaum – Fenrir und Loki“ haben es geschafft:

1. Joachim Sohn, Arbeitstitel: Das Findelfellbündel
2. Axel Hildebrand, Arbeitstitel: Blinde Kuh
3. Julia Lehn, Arbeitstitel: Die Götter Gunst
4. Fabian Dombrowski Arteitstitel: Wissen wir nicht, da er zwei Geschichten eingereicht hat, die unserem Chefwolf beide gefallen!
5. Holger Vos, Arbeitstitel: Das Totenschiff
6. Lea Baumgart, Arbeitstitel: Urlaub
7. B. B. Beard, Arbeitstitel: Intermezzo
8. Jenny Wood, Arbeitstitel: Tag der Toten
9. David Michel Rohlmann, Arbeitstitel: Huldigung
10. Markus Cremer, Arbeitstitel: Zur Hel mit Ragnarök
11. Anna Eichinger, Arbeitstitel: Der Duft nach lächelndem Zwerg
12. Lyakon, Arbeitstitel: Ein Spiel unter Schwestern
13. Verlagsmitarbeiter, Arbeitstitel: Fenrirs Weib
14. Verlagsmitarbeiter