Die „Edition: Wilde Wölfe“ ist ein Imprint des Wölfchen Verlages und eine Dienstleistung für Selfpublisher.

Wir erklären euch hier kurz, worum es bei dieser Edition überhaupt geht und für welche Autoren sie angedacht ist.

Mit diesem Angebot sprechen wir speziell die Selfpublisher an, die ihre Romane nicht nur bei Amazon veröffentlichen wollen, sondern die gedruckten Bücher auch dem Buchhandel anbieten möchten. Jedoch prüfen wir die Anfragen sehr genau, da wir Qualität im Bezug auf das Buchcover, Buchsatz und Texte wertlegen.

Alle Autoren kennen das, die versucht haben ihre Bücher, die sie über Amazon veröffentlicht haben, auch dem Buchhandel zur Verfügung zustellen. Es wird eine deutsche ISBN (Eine einzelne ISBN, kommt je nach Anbieter, schon 100-200 €.) benötigt, die Daten müssen ins VLB eingetragen und gepflegt werden, und dann kommt das größte Problem. Das jeweilige Buch über den Großhandel anzubieten. Hier gibt es drei große Anbieter: KNV, Libri und Umbreit, mit denen man Verträge abschließen muss.
Was nun auch bedeutet, dass man die Bücher immer vorrätig haben muss. Anstatt, wie normal sich 50 Exemplare für Kleinmessen und zum Signieren hinzulegen, kommt man da schon auf 150-200 Exemplare. Druckt man diese über Amazon, kommen noch Zollgebühren hinzu. Aber dieser Druck-Weg hat noch einen Nachteil. Am Ende jedes gedruckten Exemplares steht das Amazon-Impressum. Was wiederum viele Buchhändler kritisieren und die Autoren wieder wegschicken.
Was man aber verstehen sollte, da der kleine Buchhändler an der Ecke, nicht gerne für so ein großes Unternehmen die Verkaufs- und Werbeplattform spielen möchte. Auch dann nicht, wenn der Autor dem Buchhändler angemessene Rabatte gewährt.
Übrigens, ein angemessener Rabatt wäre 35-40%.

Unser Lösungsangebot:
Wir bieten nun den Selfpublishern die Möglichkeit, uns die Druckrechte für den deutschen Buchhandel zu übertragen. Wichtig hierbei ist, das es für alle Seiten, Autor, Buchhandel und uns als Verlag, zu einer WinWin-Situation kommt.

Jedoch können wir das Angebot nicht umsonst anbieten, da auch wir als Kleinverlag, zirka 50% unseres Umsatzes über Amazon regenerieren, hier aber die Druck- und E-Book-Rechte beim Autor verbleiben.

Da wir wissen, dass der jeweilige Autor schon ins Lektorat und Buchcover investiert hat, haben wir den Betrag sehr gering berechnet. Je Titel kommt ein Betrag in Höhe von 69 € zustande. Ihr bekommt eine deutsche ISBN, die Eintragung ins VLB sowie die Pflege, übernehmen wir, und wir versenden die Pflichtexemplare an die Nationalbibliotheken.

Diese Vorteile haben Selfpublisher, die uns die Druckrechte für den deutschen Buchhandel übertragen.
1. Kostengünstiger eine ISBN-Nummer.
2. Müssen keine gedruckten Pflichtexemplare mehr an die Nationalbibliotheken versendet werden. (Auch Selfpublisher sind hierzu verpflichtet.)
3. Alle Titel die über die Edition: Wilde Wölfe laufen, benutzen unsere Vertriebswege. Gebündelte Auslieferung über den Verlagsauslieferer Runge, automatische Datenmeldung an die Großhändler: KNV und Libri, via Onix-Dateien. Umbreit zieht sich die Daten selbst aus dem VLB.
4. Günstigerer Druck. Selfpublisher müssen nicht mehr die Bücher über Amazon drucken lassen. Was kostengünstiger im Druck, aber auch die Zollgebühren betrifft.
Wir drucken für euch mit und bekommt die Exemplare zum Herstellungspreis + Steuer und Versand/Verpackungskosten.
5. Bekommt ihr die Möglichkeit, für einen Unkostenbetrag, dass eure Titel auf größeren Buchmessen ausgestellt und verkauft werden.
Ein Beispiel: Die Ausstellung eines Titels kostet auf der Leipziger Buchmesse 75 €. Hat ein Autor mehr als 5 Titel über uns laufen und will alle ausstellen, so bekommt er natürlich gestaffelten Mengenrabatt.

Habt ihr fragen zu der Edition Wilde Wölfe, so schreibt uns doch einfach eine E-Mail an: woelfchen-verlag[at]t-online.de

Update: 28.11.2016